fuchs

Elternmitteilung zum Unterricht nach den Herbstferien

Liebe Eltern, am Montag beginnen wir wieder mit dem Schulbetrieb. Wir befinden uns momentan auf der Stufe GRÜN. Dies bedeutet, dass ein normaler Regelbetrieb geplant ist. Eine Ausnahme bildet der Schwimmunterricht. Durch die Schließung der Schwimmhallen wird der Schwimmunterricht bis zum 30.11.2020 ausgesetzt. Wir bemühen uns, diese Stunden eventuell als Sportunterricht anzubieten. Es muss aber […]

weiterlesen

Mitteilung über die Sperrung der OD Herda

Guten Tag, ab Montag, den 21.09.2020 wird die Ortsdurchfahrt Herda für den Fahrzeugverkehr auf Grund von Baumaßnahmen bis voraussichtlich Frühjahr 2021 gesperrt. Hiervon ist auch der Busverkehr betroffen. Folgende Haltestellen können nicht bedient werden: Haltestelle Werrabrücke Haltestelle Herda, Haltestelle Herda, Mitte Schüler und Fahrgäste nutzen bitte die Haltestelle „Herda, Kreuzung“ Die Fahrt Linie 180 um […]

weiterlesen

Liebe Schulanfänger!

Das Team der Grundschule Gerstungen freut sich auf die gemeinsamen 4 Jahre mit euch – auf das Lesen, Schreiben und Rechnen.

Eure Klassenräume sind herausgeputzt und warten auf euch.

Elternmitteilung zum Schuljahresbeginn

Liebe Eltern,

der Schulbeginn steht unmittelbar bevor und wir alle wünschen uns nichts sehnlicher als einen „normalen“ Schulbetrieb. Dennoch wird auch das Schuljahr 2020/2021 mit notwendigen Hygieneregeln beginnen. Deshalb bitten wir Sie von ganzem Herzen, diese zu beachten und unsere Arbeit diesbezüglich zu unterstützen.

Wir beginnen die erste Schulwoche mit Klassenleiterunterricht in den Kernfächern. Alle Kinder beginnen 7.45 Uhr. Die Klassenstufen 1 und 2 haben bis 11.15 Uhr Unterricht, die Klassen 3 und 4 bis 12.20 Uhr. Vor und nach dem Unterricht können angemeldete Schüler den Hort zu den regulären Betreuungszeiten besuchen.

Wir befinden uns nach dem Stufenkonzept der TMBJS auf der Stufe GRÜN und bieten damit die volle Betreuungszeit mit vorbeugenden Infektionsmaßnahmen an.

Auch weiterhin achten wir auf die Husten- und Niesetikette, veranlassen das regelmäßige Händewaschen und tragen überall da, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, die Mund- Nasen- Bedeckung (Flure, Gänge, Schülerbeförderung, …). Im Unterricht wird momentan keine MNB getragen. Voraussichtlich werden die Pausenzeiten gestaffelt.

Schüler, die innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet zurückgekommen sind und keinen Negativtest vorweisen können und Kinder, die mit einem Infizierten Kontakt hatten, dürfen die Schule ohne eine Testung mit entsprechendem Ergebnis oder Quarantänezeit nicht betreten. Ebenso ist durch die Eltern sorgsam abzuwägen, ob ein Kind eine normale Erkältung oder eine Allergie hat oder ob dies Anzeichen einer Infektion sind. Die Schule ist verpflichtet, bei plötzlich auftretenden Symptomen einer Infektion die Kinder sofort zu isolieren, die Eltern zu informieren und eine Abholung zu veranlassen.

Das Betreten des Schulgeländes ist betriebsfremden Personen nur mit MNB gestattet. Gleichzeitig müssen die Daten (Name, Vorname, Datum, Zeit, Kontaktpersonen, Kontaktdaten) erhoben und vier Wochen zum Nachweis von Kontaktketten im Sekretariat aufbewahrt werden. Bitte beachten Sie auch die Aushänge an den Eingängen.

Essenteilnehmer benötigen kein eigenes Besteck mehr. Die Erzieher sorgen für die ordnungsgemäße Verteilung des Bestecks entsprechend des Hygieneplans.

Im Falle einer positiven Testung sind Sie verpflichtet die Schule umgehend zu informieren. Diese veranlasst die Weiterleitung an das zuständige Gesundheitsamt und unterrichtet das Staatliche Schulamt Westthüringen in Form einer BV (Besonderes Vorkommnis) – Meldung. Gesundheitsamt, Schulamt und Schulträger entscheiden dann, ob die Stufe Gelb (eingeschränkter Betrieb) oder Rot (Schulschließung) in der Schule zur Anwendung kommt.

Helfen Sie uns, dass es möglichst nicht zu diesen Stufen kommt indem Sie besondere Sorgfalt im Umgang mit anderen Menschen walten lassen und die Hygieneregeln konsequent beachten.

Informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage über Veränderungen. Bei kurzfristigen Veränderungen im Stufenkonzept wird sehr zeitnah eine Information an die Elternsprecher erfolgen. Diese leiten die Informationen dann an die anderen Eltern weiter.

Innerhalb der ersten beiden Schultage geben Sie bitte Ihrem Kind das nachstehende Formular ausgefüllt und unterschrieben mit.

zum Formular

Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, dieses auszudrucken, bekommt Ihr Kind am Montag eines in der Schule.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Start in den Schulalltag und freuen uns auf unsere Schüler/innen.

Ihr Team der GS

Beitrag aus der Werrazeitung: „Hurra, endlich durften wir euch wieder besuchen.“

Dank ausgearbeitetem Hygienekonzept von Bibliothek und Museum und unter Beachtung aller sonstigen Einschränkungen und Auflagen war es den Ferienhortkindern der Grundschule „Fritz Erbe“Gerstungen zum ersten Mal seit langer Zeit wieder möglich, diese Einrichtungen zu besuchen. Das Museum und die Bibliothek haben uns diesmal mit dem Thema Bienen überrascht und an mehreren Stationen den Hortkindern näher […]

weiterlesen

Neuer Essenanbieter für das Schuljahr 2020/2021

Liebe Eltern,

die GS Gerstungen hat ab August 2020 einen neuen Essenanbieter.
Bitte füllen Sie die in der Anlage befindlichen Formulare aus und senden diese umgehend an die im Elternbrief angegebene Adresse oder geben diese bis spätestens 27.07.20 in der Schule (Briefkasten Mittelweg 2) wieder ab.

Ein Essen kostet 3,00 € wird aber mit 0,50 € vom Landratsamt Wartburgkreis unterstützt, sodass sich der Elternteil auf 2,50 € beläuft.

Dies für Sie zur Kenntnis.


Vielen Dank.


Mit freundlichem Gruß
gez. U. Thrän
Sekretariat

Anmeldung zur Schülerspeisung

Einladung zur 1. Elternversammlung der Schulanfänger Schuljahr 2020/21

Werte Eltern, der Tag der Schuleinführung Ihres Kindes rückt immer näher. Deshalb möchten wir Sie zur 1. Elternversammlungam Mittwoch, dem 8. Juli 2020, um 18:00 Uhrin die Grundschule nach Gerstungen einladen. Zu dieser Veranstaltung werden sich die Klassenlehrerinnen und Hortnerinnen vorstellen. Aufgrund der hygienischen Vorgaben werden wir die Klassen halbieren1. Gruppe Informationen vom Klassenlehrer im […]

weiterlesen

Hortinformation

Liebe Eltern,

wer den Hort im August nicht nutzen möchte, hat die Möglichkeit, sein Kind nur für diesen Monat abzumelden. Das heißt, ab Dienstag, dem 01.09.20, kann Ihr Kind wie gewohnt den Hort besuchen.

Voraussichtliche Öffnungszeit im neuen Schuljahr: 6:15 – 16:30 Uhr

Das Formular für die Kündigung finden Sie hier oder können Sie sich bei Frau Büchner abholen. Bitte geben Sie die Kündigung bis spätestens 10.07.20 bei Frau Büchner wieder ab. Vielen Dank.

Eine erneute Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bitte denken Sie an die Belege zur Ermäßigung. Diese sind erneut für das neue Schuljahr einzureichen!

Ihr Grundschulteam

Elternbrief zur Wiederöffnung

Liebe Eltern,

in der Kabinettsitzung vom 09.06.2020 wurde die weitere Öffnung der Grundschulen beschlossen. Zu Ihrer Information möchten wir die wichtigsten Ausführungen zusammenfassen und die Umsetzung an unserer Schule erläutern.

Beschlüsse:

  1. Ab dem 15.06.2020 bis zum Schuljahresende wird ein verlässliches tägliches Betreuungsangebot für Grundschulkinder geschaffen.
  2. Das Abstandsgebot wird mehrheitlich fallengelassen, da die Kinder in festen Gruppen unterrichtet bzw. betreut werden.
  3. Die Notbetreuung entfällt.

Umsetzung an der Schule:

In unserer Einrichtung werden die Kinder von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr betreut. Während dieser Zeit erhalten die Kinder 4 Stunden Grundlagenunterricht. In der restlichen Zeit werden die Kinder betreut. Damit ist die Öffnungszeit der Schule auf die oben geschriebene Zeit begrenzt. Eine Betreuung über diese Zeit hinaus ist nicht möglich.

Die Öffnung bis 14.00 Uhr steht auch Eltern zur Verfügung, die Ihre Kinder nicht im Hort angemeldet haben. Für den Monat Juni fallen keine Hortgebühren an. Sollten Sie keinen Betreuungsbedarf über den Unterricht hinaus haben, kann Ihr Kind 11.30 Uhr die Schule verlassen. Teilen Sie dem Team bitte mit, wann es die Schule verlassen soll und wie es nach Hause kommt.

Die Öffnung der Schule richtet sich nach den personellen Gegebenheiten der Schule und ist nicht mit anderen Einrichtungen vergleichbar.

Eine Schulbesuchspflicht für gefährdete Schüler, die ein ärztliches Attest vorlegen, besteht nach wie vor nicht. Für diese wird das weitere Lernen über Wochenpläne organisiert.

Die Klassen sind feste Verbünde, denen feste Bezugspersonen und feste Räume zugeteilt sind. Ein Wechsel ist nicht gestattet. Durch die Bildung dieser festen Strukturen entfällt das Abstandsgebot innerhalb dieser Gruppe. Außerhalb der Gruppe ist auch weiterhin im Schulhaus und beim Schülertransport das Tragen einer Mund- Nasen- Bedeckung Pflicht.

Jede Klasse wird von einem Team aus Lehrer und Erzieher geführt. Während des Schulvormittages gibt es gestaffelte Pausen- und Frühstückszeiten. Dabei ist der Kontakt zwischen den Gruppen untersagt.

Ab 11.30 Uhr kann Ihr Kind an der Mittagsversorgung teilnehmen. Dazu müssen Sie Ihr Kind in Eigenverantwortung anmelden. Der Speiseplan ist auf der Homepage zu finden. Die Esseneinnahme findet gruppenweise statt. Durch die strengen Auflagen ist es notwendig, dass Ihr Kind eigenes Besteck mitbringt. Im Folgenden erhalten Sie kurze Informationen zur Anmeldung:

Essenanmeldung möglich ab Montag, 15.06.20

Bestellungen sind bis spätestens Sonntag, 14.06.20, 18:00 Uhr abzugeben

Erreichbarkeit der Firma:
Telefon : 036 95/60 36 32 (Montag – Freitag 6:00 – 15:00 Uhr)
Fax        : 036 95/8523737       
E-Mail   : diana.leimbach@web.de

Regeln zum Infektionsschutz (in Ergänzung des Rahmenhygieneplans, Corona- Hausordnung):

Innerhalb der Klasse fallen die Abstandsregeln weg.

Die Klassen bleiben als feste Gruppen mit entsprechendem Personal und festen Räumen bestehen. Eine Vermischung der Gruppen ist nicht gestattet.

Im Schulhaus und während des Schülertransportes gilt Maskenpflicht.

Es ist weiterhin auf Händehygiene sowie Husten- und Niesetikette zu achten.

Bei Unwohlsein und Erkältungssymptomen ist das Betreten der Einrichtung nicht gestattet.

Die Meldepflicht bei Verdachtsfällen bleibt bestehen.

Wir freuen uns sehr, dass wir Ihre Kinder nun wieder täglich in der Schule begrüßen dürfen. Gleichzeitig ist uns bewusst, dass dies nur ein kleiner Schritt zum Regelbetrieb ist, der Ihnen in vielen Fällen nicht die Betreuung bieten wird, die Sie für den beruflichen Wiedereinstieg benötigen.

Ihr Team der Grundschule