fuchs

Elternbrief zur Wiederöffnung

Liebe Eltern,

in der Kabinettsitzung vom 09.06.2020 wurde die weitere Öffnung der Grundschulen beschlossen. Zu Ihrer Information möchten wir die wichtigsten Ausführungen zusammenfassen und die Umsetzung an unserer Schule erläutern.

Beschlüsse:

  1. Ab dem 15.06.2020 bis zum Schuljahresende wird ein verlässliches tägliches Betreuungsangebot für Grundschulkinder geschaffen.
  2. Das Abstandsgebot wird mehrheitlich fallengelassen, da die Kinder in festen Gruppen unterrichtet bzw. betreut werden.
  3. Die Notbetreuung entfällt.

Umsetzung an der Schule:

In unserer Einrichtung werden die Kinder von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr betreut. Während dieser Zeit erhalten die Kinder 4 Stunden Grundlagenunterricht. In der restlichen Zeit werden die Kinder betreut. Damit ist die Öffnungszeit der Schule auf die oben geschriebene Zeit begrenzt. Eine Betreuung über diese Zeit hinaus ist nicht möglich.

Die Öffnung bis 14.00 Uhr steht auch Eltern zur Verfügung, die Ihre Kinder nicht im Hort angemeldet haben. Für den Monat Juni fallen keine Hortgebühren an. Sollten Sie keinen Betreuungsbedarf über den Unterricht hinaus haben, kann Ihr Kind 11.30 Uhr die Schule verlassen. Teilen Sie dem Team bitte mit, wann es die Schule verlassen soll und wie es nach Hause kommt.

Die Öffnung der Schule richtet sich nach den personellen Gegebenheiten der Schule und ist nicht mit anderen Einrichtungen vergleichbar.

Eine Schulbesuchspflicht für gefährdete Schüler, die ein ärztliches Attest vorlegen, besteht nach wie vor nicht. Für diese wird das weitere Lernen über Wochenpläne organisiert.

Die Klassen sind feste Verbünde, denen feste Bezugspersonen und feste Räume zugeteilt sind. Ein Wechsel ist nicht gestattet. Durch die Bildung dieser festen Strukturen entfällt das Abstandsgebot innerhalb dieser Gruppe. Außerhalb der Gruppe ist auch weiterhin im Schulhaus und beim Schülertransport das Tragen einer Mund- Nasen- Bedeckung Pflicht.

Jede Klasse wird von einem Team aus Lehrer und Erzieher geführt. Während des Schulvormittages gibt es gestaffelte Pausen- und Frühstückszeiten. Dabei ist der Kontakt zwischen den Gruppen untersagt.

Ab 11.30 Uhr kann Ihr Kind an der Mittagsversorgung teilnehmen. Dazu müssen Sie Ihr Kind in Eigenverantwortung anmelden. Der Speiseplan ist auf der Homepage zu finden. Die Esseneinnahme findet gruppenweise statt. Durch die strengen Auflagen ist es notwendig, dass Ihr Kind eigenes Besteck mitbringt. Im Folgenden erhalten Sie kurze Informationen zur Anmeldung:

Essenanmeldung möglich ab Montag, 15.06.20

Bestellungen sind bis spätestens Sonntag, 14.06.20, 18:00 Uhr abzugeben

Erreichbarkeit der Firma:
Telefon : 036 95/60 36 32 (Montag – Freitag 6:00 – 15:00 Uhr)
Fax        : 036 95/8523737       
E-Mail   : diana.leimbach@web.de

Regeln zum Infektionsschutz (in Ergänzung des Rahmenhygieneplans, Corona- Hausordnung):

Innerhalb der Klasse fallen die Abstandsregeln weg.

Die Klassen bleiben als feste Gruppen mit entsprechendem Personal und festen Räumen bestehen. Eine Vermischung der Gruppen ist nicht gestattet.

Im Schulhaus und während des Schülertransportes gilt Maskenpflicht.

Es ist weiterhin auf Händehygiene sowie Husten- und Niesetikette zu achten.

Bei Unwohlsein und Erkältungssymptomen ist das Betreten der Einrichtung nicht gestattet.

Die Meldepflicht bei Verdachtsfällen bleibt bestehen.

Wir freuen uns sehr, dass wir Ihre Kinder nun wieder täglich in der Schule begrüßen dürfen. Gleichzeitig ist uns bewusst, dass dies nur ein kleiner Schritt zum Regelbetrieb ist, der Ihnen in vielen Fällen nicht die Betreuung bieten wird, die Sie für den beruflichen Wiedereinstieg benötigen.

Ihr Team der Grundschule